29. Dezember 2020  
Deutschland  
Gerätturnen

TG Saar - Deutscher Meistertitel vom "Grünen Tisch"

Die TG Saar wurde kurz nach Weihnachten und nach coronabedingtem und ersatzlosem Ausfall des für das Vorweihnachtswochenende geplanten DTL-Finales 2020 von DTL-Vertretern kampflos zum Sieger der 52. DTL-Bundesligasaison erklärt. In einer Online-Konferenz der beteiligten vier Finalisten entschied die Mehrheit zugunsten der TG Saar mit dem Hauptargument, das die Saarländer die Begegnung in der Vorrunde gegen den TV Schwäbisch Gmünd-Wetzgau im Direktvergleich gewonnen hätten. Das Gegenargument der Wetzgauer, die die Vorrunde ohne ausländische Starter bestritten hatten, dass ein Endkampf der beiden Finalisten durchaus völlig offen gewesen und damit auch die Chance auf den sportlichen Titelgewinn nicht ausgeschlossen wäre, und somit eine Titelteilung die fairste Entscheidung sei, fand keine Zustimmung. Somit wurde am "Grünen Tisch" eine Mannschaft zum Deutschen Meister erklärt, der kein Halbfinale und kein Finale bestritten hatte.
Wetzgaus Trainer Paul Schneider dazu: „So hat es die Mehrheit entschieden. Drei Vereine waren dafür, nur ich war im Namen des TV Wetzgau dagegen. Das müssen wir leider jetzt so hinnehmen. Wir schauen aber nach vorne und werden nächstes Jahr wieder angreifen.“  ( ... siehe Titelteilung wäre eine faire Lösung)
Wie in diesem Jahr wird auch die 53. Bundesliga-​Saison auch 2021 wieder auf zwei Gruppen mit jeweils vier Mannschaften aufgeteilt. Auftakt soll im September sein. „Wir treffen vermutlich wieder auf die TG Saar, Vinnhorst und Singen und werden wohl zwei Heimwettkämpfe haben“, blickt Paul Schneider voraus.
* Rückblick auf die ... kuriose 52. DTL-Corona-Saison der Männer 2020