18. Februar 2017  
Berlin  
Gerätturnen

'Jahrhundert-Turnerin' Karin Büttner-Janz zum 65. Geburtstag

Die Doppel-Olympiasiegerin von München 1972 (Sprung, Stufenbarren) Karin Büttner-Janz, feierte am Freitag (17. Feb.) in Berlin ihren 65. Geburtstag. Mit insgesamt 17 internationalen Medaillen ist die gebürtige Lausitzerin die erfolgreichste Sportlerin der deutschen Turngeschichte. Neben ihren beiden olympischen Goldmedaillen in der Münchener Olympiahalle gewann sie hinter Ludmilla Turischtschewa (URS) Mehrkampfsilber sowie je Bronze am Balken sowie mit der DDR-Riege. Schon vier Jahre zuvor hatte sie in Mexiko-Stadt olympisches Silber (Barren) und Mannschaftsbronze gewonnen.
* Die 'goldene' Barrenübung von München 1972:

Nach den Münchener Spielen beendete sie noch 1972 ihre leistungssportliche Karriere. Danach begann die viermalige Europameisterin (Landskrona 1969), Barren-Weltmeisterin von Lubljana (1970) und 20-fache Deutsche Turnmeisterin ein Medizinstudium an der Berliner Humboldt-Universität, arbeitete an der Charité, wo sie später auch promovierte.

Zwei Weltstars des internationalen Kunstturnens: Karin Büttner-Janz und Nadia Comaneci, 2003 zur Aufnahme in die International Gymnastics Hall of Fame

* Mehr über diese außergewöhnliche Frau lesen Sie auch in einer Vita, die FAZ-Korrespondent Michael Reinsch 2013 schrieb:
►► Die Karriere der Karin Büttner-Janz