30. Juni 2019  
Györ, HUN  
Gerätturnen

1. Junioren-Turn-WM mit japanischem und russischem Team-Gold

Bei den 1. Junioren-Turn-Weltmeisterschaften der Geschichte im ungarischen Györ holten sich JAPANS Jungen und RUSSLANDS Mädchen die Mannschaftsgoldmedaillen.
Jeweils Doppelerfolge gab es auch bei den Einzelmehrkämpfen:
Bei den Junioren überraschte der kleine Shinnosuke OKA seine eigentlich favorisierten Kollegen und wurde erster Junioren-Turnweltmeister vor seinem japanischen Landsmann Ryosuke DOI. Ilja KOWTUN aus der Ukraine holte sich Bronze. Die Gerätetitel gingen an Turner aus 5 verschiedenen Ländern: Nur der Japaner Takero KITAZONO wurde zweifacher Champion an Pferd und Barren, während Mehrkampfsieger Oka mit Silber am Pferd und Bronze am Barren belohnt wurde.
Allein 5 der 7 Einzeltitel gingen an Athleten aus Übersee, 3 davon an Japan. Für Europa holten Rumänien bzw. die Ukraine einmal Gold, den russischen Youngstern blieb am Ende überraschend nur eine Silbermedaille am Reck ...!
Bei den Mädchen dagegen feierten Viktoria LISTUNOWA vor Wladislawa URASOWA einen russichen Doppelsieg im Mehrkampf. Bronze ging hier an die Chinesin OU, Yushan.
Die russische Dominanz drückte sich auch in den Gerätefinals aus: 3 der vier JWM-Titel gingen nach Russland, an Wladislawa URASOWA (Barren), an Jelena GERASIMOWA (Balken) und die Mehrkampfsiegerin, Viktoria LISTUNOWA, gewann den Bodentitel. Kayla di CELLO aus den USA war am Sprungtisch erfolgreich.
Somit gingen bei den Mädchen alle Gerätemedaillen an Russland, China und die USA - einzige Ausnahme: die Silbermedaille der Britin Jennifer Gadirova am Sprung ...